Set menu Set menu Deutsche Seite
Back

Frickhinger Anlagen

mit Rosarium

Frickhinger Anlagen

Der Naturwissenschaftler und Apotheker Hermann Adalbert Frickhinger (1851-1940) ermöglichte im ehemaligen Stadtgraben einen botanischen Lehrpark mit einheimischen Gewächsen und fremdländischen Baumarten. Mit Namensschildern versehen, finden sich dort u.a. Mammutbaum, Ginkgo, Trompetenbaum, Geweihbaum, sibirische Birke und Kopfeibe. Im integrierten Rosarium wird der Besucher von verschiedensten Rosensorten, Zierpflanzen und Kunstwerken umrahmt. Mit Kinderspiel- und Boule-Platz, Minigolf-Anlage und Ruhebänken sind die Frickhinger Anlagen mit ihren ca. 17.100 m² eine stadtnahe Erholungszone.


Loading...