Menu Menu Deutsche Seite
Back

Fürstenweg


Auf adligen Spuren durch intakte Natur im Nordries

Jagdschloss Hirschbrunn

Wir starten unsere Tour am Krankenhaus Oettingen und wandern von dort mit herrlichem Riesblick zunächst auf halber Höhe am Riesrand entlang. Dann geht es zur Anhöhe Rossfeld hinauf und weiter über Wiesen und Felder zum Weiler Lohe. Hier eröffnet sich erstmals der Blick auf das Jagdschloss Hirschbrunn der Fürsten von Oettingen-Spielberg. 



- Fortsetzung Wegbeschreibung -

Über die hügelige Landschaft des Riesrandes wandern wir dem Jagdschloss entgegen weiter nach Dornstadt. Entlang des Waldrandes und eines Feuchtgebietes geht es mit Blick auf die ehemalige Klosterkirche und die Wörnitzauen Richtung Auhausen. Auf dem weiteren Weg nach Lochenbach begleitet uns die Aussicht auf den Fluss, den Hahnenkamm und einen Teil des ehemaligen Herrschaftsgebietes der Oettinger Fürsten. Wir wandern hinab zur Wörnitz und nach Lehmingen, ehe wir an Waldrändern, Äckern und Streuobstwiesen entlang wieder das Roßfeld und Oettingen erreichen. Am Residenzschloss vorbei und durch die Schlossstraße mit ihrem einzigartigen Häuserensemble geht es schließlich zum Ausgangspunkt zurück.

Hinweis: Entlang der Wörnitzauen führt der Weg teilweise durch Vogelschutzgebiet. Bitte bleiben Sie auf den ausgewiesenen Wegen und nehmen Sie Hunde zum Schutz der hier brütenden Vögel an die Leine! DANKE!


Blick auf Kloster AuhausenRoßfeld bei OettingenAußenansicht Residenzschloss
Loading...